TAM-Nachwuchs mit tollen Erfolgen in Luxemburg

Ein erfolgreicher Ausflug nach Luxemburg liegt hinter zahlreichen Nachwuchs Sportlern des Teakwondo-Leistungszentrums Axel Müller: Von den 1. Grevenmacher Open kehrten die Kämpferinnen und Kämpfer um Coach Manuel Hütel mit insgesamt sechs 1. Plätzen, vier 2. Plätzen und zwei 3. Plätzen zurück nach Nistertal.

Mike Lehmann (Schüler bis 35 kg) und Karlotta Schürg (Schüler bis 32 kg) sicherten sich jeweils den Bronzerang in ihrer Gewichtsklasse. Über einen tollen zweiten Platz in den einzelnen Wettbewerben durften sich Benno Höchst (Schüler bis 24 kg), Alena Krisch (Schüler bis 32 kg), Georg Schiller (Kadetten bis 49 kg) und Hendrik Biet (Herren bis 87 kg) freuen.

Ganz oben auf dem Treppchen stand am Ende Seraphia Lam (Kinder bis 32 kg), die ihre beiden Kämpfe überlegen meisterte. Für sie war es der dritte Turniersieg bei der dritten Turnierteilnahme. Gleich dreimal auf die Matte ging es für Samuel Lam; nach einem schweren Viertelfinale, folgten bei ihm zwei klar überlegene Kämpfe, die dem Schüler (bis 32 kg) in seiner Klasse schließlich den Sieg bescherten. Eine gelungene Premiere feierte Leon Schauer (Jugend über 78 kg), der gleich bei seiner ersten Turnierteilnahme das Finale für sich entscheiden konnte. Überzeugen konnte auch Theo Schürg, der das Finale in der Klasse „Kinder bis 32 kg“ vorzeitig zu seinen Gunsten beendete. Komplettiert wurde das halbe Dutzend an Erstplatzierungen für das TAM-Team durch Emily Feger (Jugend bis 52 kg) und Maia Schauer (Jugend bis 55 kg), die beide kampflos auf den vordersten Plätzen landeten. Mit all diesen Erfolgen landeten die Westerwälder in der Teamwertung am Ende auf einem tollen vierten Platz.

Zurück